EMT in Finnland ein nordischer Spaß

zurück

Im Mai war es endlich soweit und wir machten uns mit einer Gruppe von 25 Wirtschaftsjunioren und -juniorinnen aus Mannheim-Ludwigshafen auf den Weg nach Lappenranta in Finnland.

Die Vorfreude war riesengroß und schon am ersten Abend wurden wir traditionell zu unseren Gastgebern nach Hause eingeladen. Im Voraus wurde uns First -Timern berichtet, dass man bei einer EMT sofort herzlich in der Gruppe aufgenommen wird und spätestens nach dem ersten Abend konnten wir dies schon bestätigen.

Am darauffolgenden Tag fand der offizielle Empfang in der City Hall Lappenranta stattgefolgt von einem Besuch der Lappeenranta University of Technology (LUT). Das Thema der EMT lautete „Green is the new black“ – passend dazu durften wir in den Räumlichkeiten der Universität drei unterschiedliche, aber sehr spannende Vorträge miterleben, die sicherlich jeden Teilnehmer zum Nachdenken gebracht haben.

Der abendliche Programmpunkt hieß „GAP – Get acquainted party“. Im Vorfeld wurde um diese Party ein großes Geheimnis gemacht und daher waren vor allem die First-Timer mehr als gespannt, was uns erwarten wird. Fest stand nur, dass wir eine Aufführung mit dem Motto „1920er Jahre“ performen würden. So ergab es sich, dass die Damen alle in schicken Charleston-Kleidern und die Herren herausgeputzt mit Hosenträgern, Anzugshose und Hut in den Abend starteten. Unsere Choreografie war vor allem Dank der tollen Ideen, Vorbereitung und Geduld von Steffi ein großer Erfolg – das Ziel der Titelverteidigung wurde erfüllt!
Der weitere Verlauf des Abends war unbeschreiblich und jeder, der noch nie eine GAP einer EMT besucht hat, sollte dies unbedingt nachholen!

Am Samstag war auch wieder für jeden Etwas geboten. Die kulinarischen Feinschmecker durften mit einer finnischen Großmutter traditionell backen, während die Sportskanonen die Landschaft bestaunen konnten und dabei unterschiedliche Outdoor-Spiele testen durften. Natürlich gab es auch für die Gemütlicheren unter uns die Möglichkeit mit Yoga und ein paar Saunagängen den Tag zu genießen. Als großes Highlight fand abends das Gala-Dinner statt. In feiner Garderobe durften wir erneut einen wunderschönen Abend mit leckerem Essen, den traditionellen Ehrungen, Tanz und viel Spaß erleben. Der landestypische Abschluss in der Karaoke Bar durfte natürlich auch nicht fehlen.

Die Zeit verging wie im Flug, sodass wir gefühlt viel zu schnell beim Farewell-Brunch saßen und sich jeder wieder auf die Heimreise zu machen. Als Fazit meiner ersten EMT kann ich sagen, dass meine Erwartungen komplett übertroffen wurden. Man hat viele liebe Menschen kennengelernt, tolle Erfahrungen gemacht und innerhalb kürzester Zeit wurden wir alle vom JCI – Spirit angesteckt. Bei der Verabschiedung war für uns alle klar – wir sehen uns wieder zur EMT 2019 in Villefranche!

Ein Beitrag von Julia Henglein. Fotos von Sebastian Altmüller.


Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Social Share ICONS zu laden.

Inhalt laden