Exklusive Führung durch Mannheims Haus der Stadtgeschichte und Erinnerung

zurück

Wenn der Arbeitskreis Bildung und Wirtschaft zu einer VIP-Führung durch das Marchivum, dem neuen Domizil des Mannheimer Stadtarchivs einlädt, dann wird diese durch nicht geringere Persönlichkeiten als den Direktor des Marchivums, Herrn Prof. Dr. Nieß zusammen mit dem Architekten, Herrn Andreas Schmucker durchgeführt.

Neben Einblicken in die geplanten Ausstellungsräume und –themen wurden Informationen zur Technik des Hochbunkers in der Neckarstadt-West, das am 26. November 2018 eröffnet wurde, ebenso erteilt wie detaillierte Einblicke in die vorgenommenen Umbauarbeiten gewährt.

Dass Mannemer Dreck nicht nur vorzüglich schmeckt, sondern auch zur Beheizung des Bunkers genutzt wird verleiht dem „Projekt, das Identitätsstiftung und Geschichte, soziale Stadtteilentwicklung und konzeptionellen architektonischen Anspruch verbindet“ (angelehnt an Rede des OB Dr. Peter Kurz zur Eröffnung am 26.11.18, Quelle: Mannheimer Morgen vom 28.11.18) eine besondere Mannheimer Note.

Als spezielles Highlight während der exklusiven Führung durften wir Einblick nehmen in das älteste Buch der Stadt und den überragenden Ausblick aus den Konferenzräumen mit seiner besonderes Licht- und Fassadenkonstruktion genießen. Letzteres wird vermutlich nicht nur den Teilnehmern der Führung, die am 18.10.18 stattfand, vorbehalten bleiben, planen die Wirtschaftsjunioren Mannheim-Ludwigshafen doch bereits, eine der jährlichen Veranstaltungen in genau diesen Räumen abzuhalten. Wir dürfen gespannt sein…

Ein Beitrag von Azize Ekinci.


Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Social Share ICONS zu laden.

Inhalt laden